Tomer Maschkowski

Tomer Maschkowski wurde 1982 in eine israelische Familie in Rotterdam geboren. Er studierte an der Rotterdamer Universität der Künste und wurde später in die Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin und das West-Eastern Divan Orchestra aufgenommen, wo er unter der Leitung von Daniel Barenboim arbeitete.

Seit 2012 ist er als Bassposaunist beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin tätig. Er gastiert regelmäßig bei renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Concertgebouw Orchestra Amsterdam, dem Leipziger Gewandhausorchester, dem Orchester der Deutschen Oper Berlin und dem Boston Symphony Orchestra.

Tomer Maschkowski ist seit 2018 ›Yamaha Artist‹ und Mitglied verschiedener Blasensembles wie dem International Trombone Ensemble, dem Berlin Trombone Quartet und dem Posaunen-Ensemble ›Trombone Unit Hannover‹, mit dem er 2011 den Ersten Preis beim Deutschen Musikwettbewerb gewann. Darüber hinaus gastiert er regelmäßig beim Brass Ensemble der Berliner Philharmoniker sowie beim Lucerne Festival Brass Ensemble.

>> Zurück zu Künstler